Die Hochschulgruppe für Tierrechte der CAU Kiel veranstaltet gemeinsam mit dem Ökologiereferat des ASTA der CAU Kiel auch dieses Semester wieder die "Ökoglotze" im Gebäude des Audimax. In dieser Fimreihe zeigen wir wie üblich drei Filme, welche mit Veganismus oder unserer Umwelt zusammen hängen.
An folgenden Terminen zeigen wir:

06.06.2017 Brauchen Tiere Rechte? (CAP2 - Hörsaal C)
08.06.2017 Gift auf unserer Haut (CAP2 - Hörsaal F)
13.06.2017 Hope for all (CAP2 - Hörsaal C)

Der französische Dokumentarfilm "Brauchen Tiere Rechte?" von Martin Blanchard informiert sachlich und breit gefächert über aktuelle Debatten zum Thema Tierschutz/Tierethik. Neben den klassischen Themen wie vegetarischem/veganen Leben, Nachhaltigkeit und Artenschutz werden viele weitere Fragen aufgeworfen & diskutiert,sowie zahlreiche neue Denkanstöße gegeben.
Warum sind Hunde für viele Menschen wertvoller als Schweine oder Rinder? Gibt es das Konzept einer "ethischen Tötung"? Und wie intelligent sind einige Tiere wirklich? Die Dokumentation besticht durch faktenbasierte Berichterstattung und baut nicht auf emotionalen Druck. 

In der ZDF 37° Dokumentation "Gift auf unserer Haut" wird gezeigt unter welchen Bedingungen Leder und Pelz hergestellt werden. Dabei wird schnell deutlich, was für Schäden Tiere, Menschen und unsere Umwelt davontragen.

Ernährungswissenschaftler, Mediziner und Umweltexperten zeigen im neuen Film "Hope for all" von Nina Messinger auf, welche Vorteile eine pflanzlich basierte Ernährung für Tierschutz, Umweltschutz und die eigene Gesundheit bringen kann. Hierbei wird auch ein Zusammenhang zwischen der westlichen Ernährungsweise und häufig auftretenden Zivilisationskrankheiten gezogen und eine Alternative in ausgewogener, pflanzlicher Ernährung geboten. Wir haben es selbst in der Hand, eine nachhaltige Ernährungsversorgung für die gesamte Erde umzusetzen und somit Mensch und Tier zu achten

Einlass ist um 18:30 Uhr und Beginn um 19:00 Uhr.

Es gibt wie immer ein veganes Buffet gegen Spende und der Eintritt ist frei!.

Im Anschluss an die Filme bietet sich Raum für Diskussionen.

Wir freuen uns über jeden der kommt.